Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Mai, 2008 angezeigt.

Höhenfußball

Da wir EM-bedingt sowieso gerade nur noch Fußball im Kopf haben, hier eine schöne Nachricht aus Bolivien: unser aller FIFA - Gott Herr Blatter hat das Höhenlimit für internationale Fußballspiele aufgehoben! (Artikel Spiegel-online) Damit können nun auch im Stadion Hernando-Siles in La Paz wieder spiele stattfinden, und bei unseren Freunden vom FC Potosí. Das alles haben wir natürlich nur einem zu verdanken: Evo. Muuuuchas gracias. Jetzt braucht Bolivien nur noch Losglück bei der Vergabe der WM für 2030 ... Bild: Cholita beim Ligaspiel "Bolivar" vs. "The Strongest" Feb. 2005 (Endstand 2:0) im Stadion Hernando-Siles, La Paz

EM2008 Tippspiel

Rechtzeitig zur Fußball EM gibts auch wieder ein Online-Tippspiel. Für 5 Euro Einsatz kann man mitmachen. Zu gewinnen gibts unter anderem den abgebildeten EM-Pokal. Der Link lautet: http://www.kicktipp.de/oesiem08 Viel Spaß

Trinklied / Canciòn para beber

1. Auswendig lernen 2. Stimme ölen 3. Mitsingen ... die Melodie und das Dazugehampel gibts später Tu tenías toda la razón Du hattest vollkommen recht y no te hice caso und ich habe nicht hören wollen y ahora tengo que reconocer und nun muss ich zugeben delante de un vaso im Angesicht eines Glases que me pesa la cabeza dass mir mein Kopf schwer ist arriba! abajo! al centro! Y todo pa´ dentro! nach oben! nach unten! in die Mitte! und alles hinein!

Cuxhaven

Was für eine Stadt! Am gefühlten letzten Zipfel Niedersachsens hängt nach unendlicher Fahrt durch das wunderschöne Alte Land der wohl ordendlichste Strand Deutschlands. Für 2 Euro 70 darf man ihn sogar betreten, wenn man den Weg durch die gelben Strandkörbe zum Wasser gefunden hat. In Sichtweite fahren die großen Schiffe auf der Elbe Richtung Hamburger Hafen. Die Insel Neuwerk ist auch nur ein (Watt-) Spaziergang entfernt. Der Schlick ist herrlich klebrig zwischen den Füßen, und je weiter man sich vom Strand entfernt, umso einsamer wird es um einen herum. Nach vollbrachtem Fußmarsch kann man sich dann wieder der Fußgängerzone mit ihrem 70er Jahre Charme hingeben. Exotik pur, aus einer längst vergangenen Zeit. Zu Hause fällt mir dann auf: war doch gar nicht so schlimm!